Grußwort "Fokko vom Fehn"

Mein Name ist "Fokko" und ich bin das Maskottchen der Gemeinde Rhauderfehn.
Ich habe viele Jahre selbst in der Gemeinde gewohnt und kenne mittlerweile fast jede Ecke hier.

Das letzte Mal war ich allerdings im Jahr 1990 in Rhauderfehn. Seitdem bin ich viele Jahre auf See gewesen und habe die weite Welt entdeckt. Als Kapitän verbringt man oft viel Zeit unterwegs, aber man freut sich, wenn man wieder zu seinen Wurzeln zurückkehrt.

Passend zum Jubiläumsjahr kehre ich natürlich in meinen Heimathafen zurück und feiere gemeinsam mit meinen Fehntjern das große Jubiläumsjahr.

Ich freue mich auf viele Veranstaltungshöhepunkte und einen großen Festumzug mit all meinen Freunden. Ich bin schon jetzt begeistert wie sich der Ort zum Jubiläum herausgeputzt hat.

Ich hoffe viele Fehntjer wieder zu treffen und auch neue Gesichter kennenzulernen. Falls ihr mich unterwegs in Rhauderfehn trefft, sprecht mich einfach an und lasst uns gemeinsam das Jubiläumsjahr feiern.

Euer Fokko vom Fehn

Fokko´s Song

„Lied vom Fehn“ von Anne Rauert

Unser Fehn ist so schön und es gibt hier viel zu seh’n
zwischen Moor und Meer kann man schön spazieren geh‘n.
Es gibt einen, der mag’s hier auch so sehr wie wir:
darum knipst er auch gern Bilder von den schönsten Orten hier.

Das ist Fokko, Kapitän Fokko vom Fehn
und jetzt woll’n wir mit ihm tanzen geh‘n:
wir machen einen Schritt vor und einen zurück
und dann dreh‘n wir uns im Kreis.
Machen uns riesengroß und wieder ganz klein
und dann hüpfen wir auf einem Bein.
Kommt, wir klatschen in die Hände 1, 2, 3
„Wir sind dabei“

Unser Fehn ist so schön und man kann hier schippern geh‘n.
Auf den Kanälen, in der Schleuse (triole) kann man viele Schiffe seh‘n.
Es gibt einen, der mag’s hier auch besonders gern:
darum lenkt er auch die Schiffe zu uns hin von nah und fern.

Das ist Fokko, Kapitän Fokko...

Unser Fehn ist so schön, ja da kann man angeln geh’n
wenn der Sturm hier tobt, gibt’s ‘ne warme Tasse Tee.
Es gibt einen, der mag’s hier auch so sehr wie wir:
darum lebt Kapitän Fokko auch am allerliebsten hier.

Das ist Fokko, Kapitän Fokko vom Fehn ...

Fokko´s Song auf Plattdeutsch

Leed van’t Veen

Ja, uns Veen is so moij un hier gifft ok vööl to sehn
tüsken Moor un Meer kann man heel moij keiern döhn.
Dor gifft een, de magt dat ok so geern as wi:
daarum knipst he ok geern Biller van de moijsten Plaatsen hier.

Dat is Fokko, Kaptain Fokko van’t Veen
un daarum will wi mit hum danzen gahn:
wi maken een Tree vör un een torügg
und dann dreihen wi uns in Runn.
Maken uns heel groot un weer heel kleen
un dann hüppen wi maal up een Been.
Kommt, wi klatzken in beid Hann een, twee, dree
„Wi sünd daarbi“

Ja, uns Veen is so moij un man kann hier schippern döhn
Up‘d Kanaalen un in’t Slüüsen kann man vööl Schippen sehn.
Dat gifft een, de magt hier ok besünners geern:
daarum stürt he ok de Schippen van al Kanten her.

Dat is Fokko, Kaptain Fokko van’t Veen …

Ja, uns Veen is so moij, un man kann hier angeln gohn
wenn de Störm hier tovt, gifft’n heet Köppke Tee.
Dat gifft een, de magt hier ok so geern as wi:
daarum levt Kaptain Fokko ok am allerleevsten hier.

Dat is Fokko, Kaptain Fokko van’t Veen …

 

Übersetzt von Otto Park
mit freundlicher Genehmigung von Anne Rauert